Main Content RSS Feed Ausgewählter Artikel

Web 2.0 Anwendungen bei deutschen Banken

Motiviert durch ein Gespräch mit einem Kunden zum Einsatz von Web 2.0 bei Banken vor zwei Wochen und der selten ausbleibenden Frage: was machen andere? Gemeint waren deutsche Banken. Dass ausländische Banken im Web 2.0 längst weiter sind, scheint die Finanzwirtschaft hierzulande nicht besonders zu ängstigen.

Zudem bekam ich eine E-Mail des Blogautors von direktbank-marketing über ein interessantes Interview zum Einsatz von Web 2.0 bei der GLS Bank.

Da ich sowieso für den Kunden recherchieren musste, stelle ich die „Was machen andere“-Beispiele hier zusammen. Vollständigkeit und Dauerhaftigkeit werden nicht garantiert. Drei Anmerkungen vorab:

  1. Twitterkanäle ohne Inhalte (Tweets) können zweierlei bedeuten: entweder wurde vorsorglich der Name von der Bank für eine spätere Nutzung reserviert oder es handelt sich um einen Fake, d.h. nicht die Bank selbst sondern irgendein Nutzer hat den Namen reserviert.
  2. Über RSS Feeds wird vielerorts gestritten, ob es sich hierbei um Web 2.0 handelt oder nicht. Die Technologie gibt es schon lange, aber erst durch Weblogs wurde sie populär. Daher wird sie hier mit berücksichtigt.
  3. Es wurden auch ausländische Banken einbezogen, sofern sie Tochtergesellschaften in Deutschland oder deutschsprachige Anwendungen haben.

Banken mit Web 2.0 Services (alphabetische Reihenfolge):

Sparkassen Finanzgruppe:

Deutschsprachiges Ausland:

Ergänzungen zu den links findet man im Post von direktbank-marketing.

In Summe ein eher trauriges Bild der deutschen Bank 2.0 Landschaft. Die Sparkassen scheinen noch die innovativeren Finanzdienstleister zu sein.

Die Stichworte ("Tags") für diesen Artikel sind , .
Hier ist die Trackback URL für diesen Artikel. Bewertung nach Beliebtheit: 25%.
  1. 3 Kommentar(e)

  2. Von Jörg Glaß am 8. Mai 2009 | Antworten

    Ich möchte auf weitere Web 2.0 Angebote der Raiffeisen Bankengruppe Österreich aufmerksam machen:

    RSS-Feeds und Podcasts der Raiffeisen Bankengruppe Österreich
    http://www.raiffeisen.at/podcasts

    RSS-Feeds für Raiffeisen Research der RZB - Raiffeisen Zentralbank Österreich http://www.rzb.at

    Podcasts: Börsenradios der RZB - Raiffeisen Zentralbank Österreich
    Börsentägliche Audioberichte von den Börsen Wien, Frankfurt und London
    http://www.rzb.at

    Weiterer Blog:
    Blog der Raiffeisenbank Gnas
    http://blogs.raiffeisen.at/stmk/gnas/

    Jörg Glaß

  3. Von Harald am 27. Mai 2009 | Antworten

    Ich frage mich, wieso so viele Banken gar nichts schreiben. Für mich wirft das immer ein schlechtes Bild auf die Banken. Trotz eher traditioneller Einstellung sollte man sich als Bank schon mit Dingen wie twitter & Co beschäftigen.

  4. Von Nickola am 15. Juli 2009 | Antworten

    Sparkasse Bremen ist mit gleich vier Twitter-Feeds am Start (http://www.giroflexx.de). Das besondere: Die Tweets werden von (anscheinend) echten Charaktere (Kunden?) geposted und sind dementsprechend unterhaltsamer und kurzweiliger als das bekannte Aktien und Girokonto blabla.

  1. 1 Trackback(s)

  2. 17. April 2009: Fidor Community Banking Gruppe bei Xing « Electro Uncle

    […] http://www.bank-zweinull.de/2009/04/14/web-20-anwendungen-bei-deutschen-banken/ […]

Hier können Sie diesen Artikel kommentieren ...

Power by LiveWords